Schlagwort-Archiv: Hobbygalvanik

Für Hobby Galvaniseure

Kurze Geschichte der Galvanik:
Es wird behauptet, dass schon in der Antike die Galvanik Anwendung fand, da im Jahr 1936 in Bagdad die ‘Batterie von Bagdad’, ein Tongefäß mit einem Kupferzylinder und einem isolierten Eisenstab gefunden wurde. Dies wird nach wie vor als die womöglich erste Batterie der Menschheit bezeichnet. Es wurde auf die Zeit um 250 v. Chr. datiert.
Offiziel wurde die Galvanotechnik zufällig von Luigi Galvani im 18ten Jahrhundert entdeckt.

Heutzutage wird das Veredeln von Auto- oder Motorradteilen, Vergolden oder Versilbern von Münzen und Schmuck, die Verbesserung von elektrischer Leitfähigkeit von Bauteilen für Hobbybastler, oder auch das Reinigen von Besteck und Schmuck als Kleingalvanik bezeichnet.

Hier entsteht nun ein Blog für all Diejenigen, die die Galvanik als ihr Hobby bezeichnen, oder damit anfangen möchten.
Kleine Anleitungen mit nützlichen Tips und Tricks um möglichst professionelle Ergebnisse zu erzielen.